Mediation

Mediation 2017-08-08T17:14:43+00:00

Mediation – Lösungen, bei denen alle Parteien gewinnen

In familiären Konflikten, wie sie z.B. bei Scheidungen auftreten, hat sich die Mediation als außergerichtliches Schlichtungsverfahren inzwischen bewährt: Die Erfolgsquote liegt bei 80%. Besonders scheidungswillige Ehepaare mit Kindern und Vermögenswerten sind gut beraten, diesen Weg „Ohne Urteil, mit vielen Siegern“ zu gehen. Denn das Verfahren gewährleistet nachhaltige Lösungen, bei denen die Interessen der Einzelnen im Mittelpunkt stehen. Einvernehmliche Lösungen sind hier besonders wichtig, denn Familienmitglieder treffen zwangsläufig immer wieder aufeinander – auch nach der Trennung. Rechtsanwältin Christa Porstmann ist ausgebildete Mediatorin und begleitet Sie vollkommen unparteiisch durch das strukturierte Mediationsverfahren.

Wenn Sie der grundlegende Unterschied zu Gerichtsverfahren interessiert – hier ist ein gutes und einleuchtendes…

Interessen wahren statt Urteile fällen – das ist Mediation

Zwei Kinder streiten um eine Orange. (Die Position ist: Ich will die Orange! Diese würde in einem Gerichtsstreit auch eingeklagt werden.)

Die Mutter schlägt vor, dass sie die Orange teilt und jedes Kind eine halbe Frucht erhält. (Dies ist der klassische Fall vor Gericht: Man trifft sich „in der Mitte“.)

Jedes Kind ist damit unzufrieden, denn es will ja eigentlich die ganze Orange. (Man spricht oft von einem „faulen Kompromiss“, mit dem keiner der Beteiligten zufrieden ist.)

Dann fragt die Mutter, WARUM sie denn die Orange wollen. (Jetzt wird nach dem jeweiligen Interesse gefragt. Dies ist bei einer Mediation wichtig, spielt vor Gericht aber keine Rolle.)

Das eine Kind antwortet: „Ich will sie auspressen und den Saft trinken.“ Das andere Kind antwortet: „Ich brauche die Schale für meinen Kuchen, den ich backen will.“ (Jetzt findet sich eine Lösung, mit der beide zufrieden sind. Es ist kein „fauler Kompromiss“, sondern ein Konsens.)


Kontaktieren Sie hierzu Rechtsanwältin Christa Porstmann aus Erlangen persönlich.